Orgel

Ziel: Erlangen des Orgel-Ausweises des SOV / FaKiSo, welcher auch von der Fakultät II der Musikhochschule Luzern entsprechend deren Ausweis „C“ anerkannt wird. Siehe hierzu auch Individualunterricht.

Voraussetzungen
  • Regelmässiger Orgelunterricht bei einer diplomierten, anerkannten Lehrkraft
  • Besuch des Kurses „Musiklehre“ oder gleichwertige Vorbildung
  • Besuch der Kurse „Gottesdienstgestaltung“ / „Liturgische Praxis“ sowie der Praxisseminare (auch externe gleichwertige Ausbildungen werden anerkannt)
  • Besuch der Solothurner Kirchenmusikwoche im Fachatelier Orgel (oder vergleichbares Angebot)
  • Absolvieren und Bestehen aller Prüfungen
Prüfung im Fach Orgel
  • Eine Liedbegleitung auf Abruf aus einem Repertoire von 20 KG / RG / CG - Liedern
  • Ausgestaltung eines vorbereiteten Kirchenliedes:
    • Intonation
    • Registerwechsel zwischen den Strophen
    • Zwischenspiele, einfache Variationsformen (improvisiert oder Literatur), z.B.:
      • abgesetztes Spiel mit oder ohne verziertem c.f.
      • Orgelsatz mit Durchgangsnoten und Verzierungen
      • Reduktion des Orgelsatzes auf drei oder zwei Stimmen
      • Ostinato - Formen
      • Echo (abwechselnd auf 2 Manualen)
  • Es soll eine Auswahl verschiedener Techniken gewählt werden. Wir legen Wert auf ein praxisbezogenes Spiel der Gesänge, also auch mit korrekten Anschlüssen/Übergängen!
  • Begleitung einer (Vor-)Sängerin /eines (Vor-)Sängers oder einer Instrumentalistin/eines Instrumentalisten
  • Vortrag eines freien Orgelwerks

Gesamtdauer: 20 Minuten

Die  Reihenfolge ist frei wählbar. Unterschiedliche Stile und Epochen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Anschluss an die praktische Prüfung findet ein Gespräch unter allen Beteiligten statt:
  • Beurteilung / Bewertung des Gehörten, Rückfragen
  • Fragen / Diskussion zu den Bereichen „Kirchenmusikalischer Dienst“, „Orgelbau“
Bewertung der praktischen Prüfung:   sehr gut bestanden    -   bestanden   -   nicht bestanden

Kosten:   Fr. 250.--

 Prüfungsreglement als pdf